Schlagwörter

, , , ,

In den letzten Tagen haben Wetter und Natur viele schöne Lichtstimmungen erzeugt. Eine super Vorlage für Landschaftsfotografie.

Hier mal ein Bild von Lemgo im Streiflicht der späten Nachmittagssonne, bei leichtem Bodendunst.

Da die gesamte Szenenrie ein ziemliches Durcheinander dargestellt hat, habe ich mich hier mal ziemlich genau an die klassischen Regeln zum goldenen Schnitt, bzw. die Drittelungsregel gehalten. Das untere Drittel überwiegend dunkel, das obere hell. Die Nikolaikirche links in den goldenen Schnitt und den Turm der katholischen Kirche nach rechts.

Die folgenden Bilder sind Montagen aus mehreren kleinen Aufnahmen, die später zu einem Landschaftspanorama zusammengesetzt wurden. Sowas geht heute am Computer relativ einfach, wenn man beim Fotografieren einige Dinge berücksichtigt. Die Einzelbilder müssen bis auf den Bildausschnitt möglichst gleich sein, damit sie später nahtlos zusammen passen. Hierfür muss an der Kamera jede Automatik ausgestellt werden – also Belichtungszeit, Blende, Iso, Weißabgleich und Fokus auf manuell stellen, sonst hat die Software keine Chance mehr das sauber hin zu bekommen. Als Zweites muss man daran denken die Einzelaufnahmen ein wenig überschneiden zu lassen. Den meisten Programmen reichen hier heute 10-15% Überlappung – um auf Nummer sicher zu gehen nehm ich meist ein Bilddrittel. Zum Schluss sollte man aufpassen, dass man beim Schwenken eine grade Linie einhält, sonst hat man später am Rechner ggf. ein bogenförmiges Panorama aus dem man dann nur ein kleines Rechteck verwenden kann.

Das schöne an dieser Technik ist, dass man mit recht einfachen Mitteln sehr große Bilder in einer Deteilfülle produzieren kann, die sonst nur mit sehr teuren Kameras möglich sind.

Wer mit Objektiven arbeitet, die zu Vignettierung neigen (dunkle Ecken), der sollte beim Fotografieren etwas abblenden, oder den Bildausschnitt etwas größer Wählen, damit man die dunklen Bereiche später wegschneiden kann.

Das Thema kann man natürlich noch ausführlicher angehen, aber ich hoffe als Appetithäppchen hat es euch gefallen!

Gruß, Marc

Advertisements