Schlagwörter

, , , , ,

und noch einen … und noch einen … und noch einen. Vögel zu fotografieren kann gelegentlich recht einfach sein, wie bei der Mönchsgrasmücke und dem Rotkehlchen, die ich „einfach mal mitgenommen hab“, als ich auf der Suche nach Insekten war. Ansonsten ist es oft mit stundenlangem Ansitzen verbunden. Die nächste Schwierigkeit ist die Brennweite. Wenn man die Vögel halbwegs groß ins Bild bekommen will muss man entweder sehr dicht ran, oder ein lichtstarkes Teleobjektiv haben. Da letzteres bisher noch nicht seinen Weg in mein Budget gefunden hat, bleibt mir meist nur geduldig zu warten und zu hoffen. Mit Kenntnis der natürlichen Lebensräume und Futterquellen kann man die Chance etwas erhöhen, was sich für mich zumindest bei den Meisen schon ausgezahlt hat.
Gruß, Marc

Advertisements